Der Abschnitt

Organisation der niederösterreichischen Feuerwehren

In Niederösterreich sorgen rund 1700 freiwillige Feuerwehren flächendeckend für die Sicherheit von ca. 2 Millionen Einwohnern. Zusammen mit knapp 90 Betriebsfeuerwehren bilden diese den NÖ Landesfeuerwehrverband. Der Verantwortungsbereich und die Organisation der Feuerwehren ist im Feuerwehrgesetz geregelt, das von der NÖ Landesregierung beschlossen wird. Als Geschäftsstelle fungiert das NÖ Landesfeuerwehrkommando, mit Sitz in Tulln. Die erste freiwillige Feuerwehr Niederösterreichs wurde 1861 in Krems gegründet. Mittlerweile verfügen die Feuerwehren im gesamten Bundesland über fast 98.000 ehrenamtliche Mitglieder.

Es gibt in ganz Niederösterreich übrigens keine einzige Berufsfeuerwehr. Sprich, alle Einsätze werden von freiwilligen Mitgliedern bewältigt. Die Organisationsstruktur beginnt in der örtlichen Feuerwehr. Mehrere Feuerwehren werden zu Unterabschnitten, zumeist auf Gemeindeebene zusammengefasst. Die Unterabschnitte sind Bestandteil von Feuerwehrabschnitten, die wiederrum den jeweiligen Bezirksfeuerwehrkommanden unterstellt sind. Als höchste Feuerwehrinstanz gilt das in Tulln angesiedelte Landesfeuerwehrkommando.3

 

Der Feuerwehrabschnitt Gloggnitz

Das Bundesland Niederösterreich ist in insgesamt 21 Bezirke gegliedert.
Diese politischen Bezirke entsprechen gleichzeitig auch den Feuerwehrbezirken.
Je Feuerwehrbezirk gibt es einen oder mehrere Feuerwehrabschnitte.
Diese Feuerwehrabschnitte sind wiederum in Unterabschnitten organisiert.
Der Feuerwehrabschnitt Gloggnitz entspricht in seiner Größe dem ehemaligen Gerichtsbezirk1 und besteht aus folgenden 15 Gemeinden:

Altendorf
Breitenstein
Enzenreith
Gloggnitz
Grafenbach – St. Valentin
Otterthal
Payerbach
Prigglitz
Raach am Hochgebirge
Reichenau an der Rax
Schottwien
Semmering
Schwarzau im Gebirge
Trattenbach
Wimpassing im Schwarzatal

Auf 461,17 km² leben 20.9442 Menschen.
Vier Betriebsfeuerwehren und 27 Freiwillige Feuerwehren, organisiert in sechs Unterabschnitte mit mehr als 1200 Feuerwehrmitgliedern, sorgen für die Sicherheit der Bevölkerung sowie der Gäste im südlichen Niederösterreich.

Folgende große Hauptverkehrswege befinden sich im Feuerwehrabschnitt
Die S6 Semmeringschnellstraße, die Bundesstraßen B17 und B27 sowie zahlreiche Landes- und Gemeindestraßen. Seit mehr als 150 Jahren führt auch die Südbahn durch die Gemeinden des Feuerwehrabschnittes. Von Schwarzau im Gebidann geht sie bei Haderswörth in der Gemeinde Lanzenkirchen mit der Pitten zusammen, und bildet die Leitha, die schon in Ungarn in die Donau mündet. Auch die 1. Wiener Hochquellenleitung durchzieht die Gemeinden des Feuerwehrabschnittes und versorgt Wien mit dem so begehrten Trinkwasser.

1Der Gerichtsbezirk Gloggnitz war ein Gerichtsbezirk in Niederösterreich und zuletzt einer von zweien im Bezirk Neunkirchen. Der übergeordnete Gerichtshof war das Landesgericht Wiener Neustadt. Am 1. Jänner 2014 wurde der Gerichtsbezirk Gloggnitz aufgelöst und die Gemeinden wurden dem Gerichtsbezirk Neunkirchen zugewiesen.

2Internet Wikipedia Bevölkerung Stand 1.1.2016

3NÖ Landesfeuerwehrverband