24.05.2017 – Dachstuhlbrand am Kreuzberg – ÜBUNG des UA II

Heute fand am Kreuzberg (Gemeinde Breitenstein) bei einem landwirtschaftlichen Anwesen eine Unterabschnittsübung statt.

An der Übung, welche von der FF Breitenstein vorbereitet wurde, nahmen die Feuerwehren des UA II (Breitenstein, Maria Schutz, Schottwien und Semmering) teil. Weiters nahmen auch die FF Eichberg und die FF Payerbach an der Übung teil, da diese bei einem Einsatz in diesem Bereich im Alarmplan der FF Breitenstein enthalten sind.

Da auch einige Atemschutztrupps im Einsatz waren, wurde auch das Atemluftfahrzeug (ALF) des Abschnittes Gloggnitz von der Einsatzleitung angefordert. Das Fahrzeug ist bei der BTF Huyck-Wangner stationiert.

Übungsannahme war ein Zimmerbrand im Wohnhaus der Landwirtschaft, der sich auch auf den Dachstuhl ausbreitete. Rauch breitete sich schnell auch auf die Wohnräume aus, wodurch die Fluchtwege für die eingeschlossen Personen unpassierbar wurden.

Ziel war neben dem Zusammenarbeiten der einzelnen Feuerwehren, die zu rettenden Personen unter Einsatz von schwerem Atemschutz zu finden und aus den verrauchten Gefahrenbereich zu bringen, die Brandbekämpfung mittels Leitern sowie die Herstellung einer ausreichenden Wasserversorgung.

An der UA-Übung, welche vom Abschnittskommandanten BR Thomas Rauch und dem UA-Kommandanten HBI Friedrich Hiebler beobachtet wurde, nahmen insgesamt 67 Feuerwehrmitglieder mit 12 Fahrzeugen teil.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Text und Fotos: Erich Kodym, BSB